• Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto
  • Drogerie Peterer – ein Kunde von Adicto

Strategie, Konzept, Design – Drogerie Peterer eShop

Die Drogerie Peterer blickt bei der Live-Schaltung auf eine über 55 jährige Geschichte zurück, man legt grossen Wert auf Kundenzufriedenheit und fachkompetente Beratung. Dieser Anspruch sollte auch mit dem neuen eShop erfüllt werden.

Qualität und Verantwortung
Artikel ohne Bilder auf dem sich das Produkt nicht einwandfrei erkennen lässt, wird es bei der Drogerie Peterer nicht geben, zudem werden umfassende Informationen zu Produkt und Hersteller dem Kunden zur Verfügung gestellt. Bei vielen Produkten existiert ein spezieller «Tipp» welcher sich aufrufen lässt. In diesem werden individuelle Hinweise aus Drogisten-Sicht, oder Empfehlungen für ergänzende oder alternative Produkte gegeben. Hiermit bekommt der Kunde die Informationen welche er für den Kaufentscheid benötigt.

Produkte finden statt suchen
Bei einer derart breiten Zielgruppe wie sie bei Drogerie-Shops existiert, sind die Gewohnheiten zum Auffinden von Produkten sehr unterschiedlich. Der neue Shop der Drogerie Peterer bietet neben der klassischen, sehr klar strukturierten Navigation auch eine Suchfunktion mit Live-Resultaten. Besondere Suchhilfe ist zudem die «Produkt-Auswahl» in der die Seitenbesucher anhand einer menschlichen Silhouette den Bereich anwählen für welchen sie Produkte finden möchten. Weiter ist auch eine Eingrenzung auf Geschlecht und Alter möglich. Damit lassen sich mit wenigen Klicks z.B. Nahrungsergänzungen für Schulkinder finden, oder auch Produkte welche für die Verbesserung der Sehleistung bei Personen im fortgeschrittenen Alter empfohlen werden.

Intelligenter Workflow von Adicto
Bereits zum Start bietet der eShop über 1’500 Produkte, bis Ende 2014 soll diese Zahl auf gut 4’000 Produkte anwachsen. Damit die Erfassung dieser Produkte in der angestrebt hohen Qualität möglich ist, werden die Produkte zunächst inaktiv aus dem Warenwirtschafts-System in die Shop-Lösung importiert. Dort werden sie dann mit individuellen Informationen und Bildmaterial veredelt und aktiviert. Zusätzlich stehen einmalig erfasste Basis-Informationen zur Verfügung welche dem Produkt grösstenteils automatisch als ergänzende Positionen zugefügt werden.

Projekt in den Medien
Persönlich

Was es bei einem eShop zu beachten gibt
eShop & Co.

Ähnliche Referenzprojekte

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.